English Pages

Home

Produkte

Preise / Bestellen

Kontakt

Dokumente (PDF)

Einführung

Software Defined Radio

DiRaWave 032


USB-gesteuerter Low-IF Kurzwellenempfänger
40KHz - 30MHz

+++

Hoch empfindlich und übersteuerungsfest

Mit dem DiRaWave 032 stellen wir die nunmehr dritte Generation von PC-gesteuerten Kurzwellenempfängern aus eigener Entwicklung und Herstellung vor.
Ein extrem niedriger Rauschflur von -137dBm verbunden mit einem überdurchschnittlichen intermodulationsfreien Dynamikbereich von >102dB des Frontends vereinigen maximale Empfindlichkeit und Übersteuerungsfestigkeit in idealer Weise

+++

PDF-Dokumente:

Datenblatt DiRaWave 032 (2 Seiten)

Bedienungsanleitung DiRaWave 032 (2 Seiten)

+++

Weitere Details zum DiRaWave 032:

Analogempfang

Anschluss (Rückseite)

Bedienoberfläche & Steuersoftware (RJ10Mini)

DRM-Empfang

Technik

++++

Download:

Steuerprogramm RJ10Mini (ZIP)

incl. ExtIO-DLL

(für DiRaWave 032 & RadioJet 1102S)

+++

DRM-Receiver

Official DRM Supporter (Digital Radio Mondiale)

+++

Testbericht:

Dipl.Ing. Günter Richter:

KW-Empfänger mit PC-Nachbrenner -

Bonito RadioJet 1102S im Test

Funkamateur 07/2012 S. 683-686

+++

Wellenreiten einfach gemacht

DiRawave 032 SDR USB-controlled Shortwave Receiver

+++

Die heutige Welt ist schon kompliziert genug. Daher stand bei der Entwicklung des DiRaWave 032 neben höchstmöglicher Leistung einfache Handhabkeit der Hard-& Software im Vordergrund.

Das Gerät benötigt lediglich zwei Steckverbindungen zur Verbindung mit der Aussenwelt:

• Antennenanschluss (BNC)

• USB-Buchse für den PC-Anschluss

Datentransfer wie auch die Stromversorgung erfolgen gemeinsam über USB, wobei das Gerät als eigenständiges externes USB-Gerät erkannt wird. Es werden keinerlei speziellen Treiber benötigt, so daß die Installation völlig unproblematisch in kürzester Zeit automatisch erfolgt.
Bedingt durch die kompakte Bauform in Verbindung mit der integrierten USB-Stromversorgung eignet sich der Empfänger somit auch als idealer Begleiter für unterwegs.
Einfach nur noch eine Antenne anschliessen und schon kann es losgehen!

+++

Perfekte Symbiose

Der DiRaWave 032 entstand aus einer Koorporation mit dem deutschen Spezial-Softwarehersteller Bonito, der für die Entwicklung der Firm- & Bediensoftware zuständig ist, während die komplette Hardwareentwicklung, Fertigung und Service in unserem Zuständigkeitsbereich liegt.

Da beide Koorporationspartner über jahrzehntelange Erfahrungen auf ihrem jeweiligen Tätigkeitsgebiet verfügen, ergaben sich daraus wertvolle Synergieeffekte.

Der DiRaWave 032 ist hardwareseitig mit dem Bonito RadioJet 1102S identisch, Unterschiede bestehen lediglich im Leistungsumfang der zur Verfügung stehenden Bediensoftware.

DiRaWave Spektrum  RJ10Mini SDR

Während der DiRaWave mit der frei verfügbaren Basis-Bediensoftware RJ10Mini standardmässig angeboten wird, wird der RadioJet 1102S mit einer komplexeren und umfangreicheren Bediensoftware ausgeliefert.

Gleichwohl kann auch für den DiRaWave bei Bedarf jederzeit nachträglich die RadioJet-Software dazu erworben werden.

Die standardmässige RJ10Mini-Bediensoftware erlaubt die komplette Gerätebedienung und Demodulation aller üblichen Betriebsarten:

• AM

• SSB

• CW

• FM

• DRM (Digital Radio Mondiale)

Sie beinhaltet eine Übersichts-Spektralanzeige einschliesslich Wasserfalldiagramm.

Darüber hinaus ist ebenso eine externe IO-DLL (ExtIO_DRW032) verfügbar, so daß auch Dritt-Software genutzt werden kann, die eine entsprechende externe IO-DLL einbinden kann, wie beispielsweise WinRad, HDSDR, SharpSDR etc.

+++

Klasse statt Masse

Während der allgemeine Trend bei den PC-gestützten Empfängern dahin geht, immer grössere Bandbreiten gleichzeitig zu erfassen, beschreitet der DiRaWave 032 ganz bewusst den umgekehrten Weg.

Ein guter Empfänger sollte stets das Optimum aus einem zur Verfügung stehenden Eingangssignal herausholen können. Da im gesamten Kurzwellenspektrum gleichzeitig sehr schwache und starke Signale verarbeitet werden müssen, stossen Breitbandkonzepte sehr oft an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit, besonders dann, wenn noch leistungsfähige Antennen benutzt werden.

Wenn beispielsweise spät abends auf Kurzwelle Phantomsignale im Bereich über 20MHz erkennbar werden, obwohl die Maximum Usable Frequenncy (MUF) bereits deutlich abgesunken ist, deutet das darauf hin, daß der Empfänger mit Intermodulationproblemen zu kämpfen hat.

Unser Konzept ist ein Schmalbandkonzept, das neben hochlinearen Mischern ein spezielles, extrem steilflankiges Quarzfilter benutzt, damit so das gewünschte scharf selektierte Nutzsignal zur weiteren Verarbeitung optimal digitalisiert werden kann.

Gerade bei Signalen im Grenzbereich des Rauschflurs werden somit überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt, so daß auch leiseste Stationen erfasst werden können.

Neben dem niedrigen Eigenstromverbrauch von nur knapp über 200mA sind die Ansprüche an den angeschlossene PC ebenfalls bescheiden, so daß auch der Betrieb mit üblichen Standard-Netbooks bereits möglich ist.

+++

Technische Daten:

Frequenzbereich: 40KHz-30MHz (durchgehend)
Kleinste Abstimmschrittweite: 1Hz
Antennenbuchse/Impedanz: BNC-Buchse / 50Ohm
Integr. Überspannungsschutz 40KV (Reaktionszeit 10-20µs)
Max.zul. Antennenpegel: +10dBm typ.
Rauschflur/Empfindlichkeit (0.15-30MHz&2.3KHzBW):
Standard:< -137dBm / -127dBm für 10dB SNR typ.
HighIP (ATT):< -122dBm / -112dBm für 10dBSNR typ.
Intercept-Point dritter Ordnung IP3 (@7.00 & 7.20MHz):
Standard: +16dBm typ./ HighIP (ATT):+29dBm typ.
Intermodulationsfreier Dynamikbereich: >102dB typ.
Frequenzstabilität (nach 15min. ): +/- 1ppm typ.
DRM-Performance (9/10KHz): max.SNR >50dB typ.
Bandbreite Roofing-Filter (@45MHz/1.ZF): 16KHz(-3dB)

ZF-Unterdrückung (@45MHz / 1.ZF): > 80dB
Spiegelfrequenzunterdrückung:
>65dB / 1.ZF (LO + 45MHz)
>70dB / 2.ZF (In-Band-24KHz)
ADC: 2x16Bit kaskadiert mit 48KHz gesampelt, real(keinI/Q)
PC-Anschluss: USB2.0 (USB-B-Buchse)
Stromaufnahme: max.220mA via USB
Arbeitstemperaturbereich: 5-30°C
Grösse/Gewicht: 115x120x32mm / 0.25kg
Konformität: CE & FCC-Zulassung

Mindestanforderungen:

• 1.6GHz INTEL Pentium MCPU und 1GB RAM
• USB 2.0 High-Speed-Port (480 Mbit/s)
• Soundkarte zur Wiedergabe: 16BitStereo
• Grafikkarte min.1024x600 und entsprechendem Display
• Computer-Maus mit 2Tasten und optional mit Mausrad
• Festplatte mit min.1GB freiem Speicherplatz
• Betriebsystem: Windows 7 & 8, Vista & Window XP

+++

Lieferumfang:

• DiRaWave 032

• USB-Anschlusskabel

Bitte beachten: Die Standard-Bediensoftware RJ10Mini ist nicht mitenthalten !

Stattdessen kann diese direkt heruntergeladen werden. Auf Anfrage ist die Steuersoftware auch als CD-ROM erhältlich.Alle Markenzeichen anerkannt, Änderungen vorbehalten !


Weitere Produkte, die auch interessant sein könnten:

DiRaSplitt 300 Aktiver 3-fach Antennenverteiler 9KHz - 300MHz

DiRaSelect 300 USB-gesteuerte 3-fach Empfangskanal-Auswahl 9KHz - 300MHz


Kundenbewertung:

Vielen Dank für die schnelle Lieferung eines DiRaWave 032! Alles im besten Zustand angekommen.

Der DiRaWave032 ist jetzt schon mein vierter "SDR" in meinem Shack, wenngleich der DiRaWave 032 kein SDR im eigentlichen Sinne ist.
In diesem Zusammenhang möchte ich Ihnen gerne mitteilen, dass Ihnen mit dem DiRaWave 032 ein ganz großer Wurf gelungen ist.

Alleine das Nichtvorhandensein einer klassischen AGC lässt ein vermeintliches Pumpen dieser gar nicht erst aufkommen. Bedingt dadurch ist der Noisefloor um ca. 1-2 Signalstufen gefallen. Super!
Das Empfangsverhalten, Klangbild und Verständlichkeit sind als außergewöhnlich gut zu bezeichnen, insbesondere mit der frei verfügbaren HDSDR-Software (aktuelle Version 03.2013)!
Eine hohe Empfänger-Empfindlichkeit mit sehr gutem S/N-Verhältnis ist zweifelsfrei gegeben, eine gute Soundkarte (zur Wiedergabe) vorausgesetzt.
Ferner ist die Großsignal-Festigkeit mit sehr gut zu bezeichnen. Selbst auf dem 160m-Band, mittels einer Viertelwellenantenne (41m-Half-Square) zugeführten Signale, übersteuern den Empfänger nicht. Toll!
Man mag Ihren Ausführungen wirklich Folge leisten: "Gerade bei Signalen im Grenzbereich des Rauschflurs werden somit überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt, so daß auch leiseste Stationen erfasst werden können."

Fazit:
Super Empfänger! Einfach im Handling, kein externes Netzteil nötig. Ganz toll!
Viel Empfangsleistung für den aktuellen Kaufpreis von 499,- Euro.

Georg Huebner - DO5DGH